20 Minuten verzeichnet in der Total Audience 2021-1, der neuesten Ausgabe der Mediennutzungsstudie von Wemf und NET-Metrix, ein neues Allzeithoch: 20 Minuten erreicht neu schweizweit 3.087 Millionen Leser täglich.

20 Minuten knackt in der neuesten Ausgabe der Schweizer Mediennutzungsstudie von Wemf und NET-Metrix, der Total Audience, die heute publiziert wurde, mit seinen Medienmarken in allen drei Landesteilen als erstes tagesaktuelles Medium in der Schweiz die 3-Millionen-Marke. Gesamtschweizerisch werden 3.087 Millionen Print und Online-Leser ausgewiesen, was im Vorjahresvergleich einer Zunahme um 158’000 Leser entspricht. Die Beliebtheit von 20 Minuten nahm insbesondere in der Westschweiz und im Tessin zu. So stiegen die Nutzerzahlen in der Total Audience bei 20 minutes von 721’000 im Vorjahr auf aktuell 801’000 und bei 20 minuti/tio.ch von 160’000 auf 230’000. In der Deutschschweiz wurde ein Wachstum von 2.114 Millionen (Total Audience 2020-1) auf 2.141 Millionen Nutzende (2021-1) verzeichnet.

Bei der separaten Printnutzungsstudie der Wemf, der Mach Basic 2021-1, verzeichnet 20 Minuten gesamtschweizerisch einen leichten Rückgang von 1.760 Millionen (MACH Basic 2020-1) auf 1.729 Millionen Leser*innen (Mach Basic 2021-1). Der Rückgang ist insbesondere auf die im letzten Jahr coronabedingt rückläufige Mobilität zurückzuführen, wobei die Autor*innen der Studie den Zeitraum des Lockdowns im Frühling 2020 bewusst bei der Berechnung der Printnutzungszahlen aller teilnehmenden Titel ausgeklammert haben.