Der Stiftungsrat des Schweizer Presserats hat eine neue Präsidentin gewählt: Die Journalistin, Buchautorin und Redaktorin Susan Boos wird per 1. Januar 2021 Nachfolgerin des zurücktretenden Dominique von Burg.

«Susan Boos hat uns unter anderem mit ihrer zukunftsgerichteten Vorstellung, wie sich der Presserat weiterentwickeln könnte, überzeugt», sagt Stiftungsratspräsident Markus Spillmann. Boos, die über langjährige Erfahrung als Journalistin, Buchautorin und Redaktorin verfügt, war dreizehn Jahre in der Redaktions- und Geschäftsleitung der Wochenzeitung WOZ. Zur Zeit betreut sie journalistisch das Thema Digitalisierung bei der WOZ und arbeitet an einem Buchprojekt. «Der Presserat liegt mir sehr am Herzen und begleitet mich, seit ich in den Journalismus eingestiegen bin», sagt Susan Boos. «Ich freue mich, die Zukunft dieser wichtigen Organisation mitzugestalten.»

Dominique von Burg hat den Presserat seit 2008 präsidiert und tritt per Ende 2020 zurück, nachdem er die maximal vorgesehene Amtsdauer erreicht hat. Der Stiftungsrat dankt ihm bereits heute ganz herzlich für sein grosses Engagement.